November 2020

 

Die Pandemie schüttelt unsere Reisepläne ganz schön durcheinander.

Eine eventuelle Herbstreise nach Polen - gecancelt

Eine eventuelle Winterreise in den Süden - gecancelt

 

Naja, Zuhause ist es auch sehr schön. Und man hat endlich mal Zeit, liegengebliebene Projekte zu realisieren.

Prio eins ist und bleibt - gesund bleiben, nur so können wir auch irgendwann wieder auf Reisen gehen.

Und bis es soweit ist - kann man ja schon mal Planen und Träumen.

 

Schon viele Jahre sprechen wir davon, in den Norden von Norwegen zu wollen. 2012 waren wir schon einmal in Norwegen. Telemark, Hardangervidda, Geiranger - einfach nur unglaublich schön. 

Immer konkreter werden unsere ersten Überlegungen: Wir wollen auf die Jagd gehen - Fotojagd natürlich :) -

nach 

Aurora Borealis -

Polarlichter

 

 

 

Daher werden wir im Herbst nächsten Jahres, sofern denn bis dahin die Pandemie bezwungen sein sollte, Richtung Nordnorwegen und Lofoten aufbrechen. 

Nur so ist sicher, Polarlichter und Indian Summer in dieser einzigartigen Landschaft zu erleben.

 

Sommer kann ja jeder :)

Das heißt aber auch, dass wir beim Wetter mit allem rechnen müssen. Aber auch hier werden wir wieder flexibel sein und haben mit unserem Womo ein wintertaugliches Fahrzeug.

 

Und nein, das Nordkap ist für uns nicht von Interesse. 

 

Bis dahin gibt es noch viel zu recherchieren und zu planen, denn die Touristensaison ist ab September schon weitestgehend zu Ende, d.h., nicht mehr alle Campingplätze sind geöffnet und unter Umständen hat auch schon die eine oder andere Fähre ihren Betrieb eingestellt. Und letztlich, die Fähre von Kiel nach Göteborg muss frühzeitig gebucht werden, da wir eine Haustierkabine benötigen. Die Anzahl dieser Kabinen ist sehr begrenzt. 

 

Jetzt heißt es erst einmal Informationen sammeln und sich Gedanken machen über die Strecke. Klar haben wir so das eine oder andere Sehnsuchtsziel. 

 

Natürlich ist hinlänglich bekannt, dass Norwegen ein teures Reiseland ist. So preiswert wie in Spanien wird es wohl nicht werden. Daher müssen wir noch ein bisschen sparen :)

 

Aber nun haben wir ein Ziel vor Augen auf das wir uns unglaublich freuen.

 

Wir werden immer mal wieder berichten. 

 

 

17.06.2021

 

Bislang hat Norwegen seine Grenze für Touristen noch nicht wieder geöffnet. Uns ist das alles zu riskant, die Situation zu ungewiss. Auch müssten wir jetzt mal langsam die Fähre buchen. Somit ist entschieden, verschoben ist nicht aufgehoben. Norwegen muss noch ein bisschen warten.

 

Unser neues Ziel heißt

 

Bretagne. 

2011 haben wir bereits die Normandie bereist und haben uns damals nur noch ein ganz kleines Zipfelchen von der Bretagne angesehen. Somit haben wir noch nicht wirklich viel von der Bretagne gesehen. Die Planungen haben begonnen und die Vorfreude ist groß. Wollen wir mal hoffen, dass die Pandemie unsere Pläne nicht erneut über den Haufen wirft. 

 

Siehe nun Rubrik "Unsere Reisen".